Kratzer und Schnittwunden - Honigmedizin Medihoney Medizinischer Honig zur Behandlung von Wunden

Direkt zum Seiteninhalt

Kratzer und Schnittwunden

Kratzer und Schnittwunden sind häufige "Alltagsverletzungen", die in harmlosen Situationen wie z. B. beim Spielen mit dem Haustier oder beim Basteln entstehen können.

Analog zur Behandlung von Schürfwunden empfiehlt sich hier ebenfalls die Versorgung der Wunde mit Medihoney™ Antibakteriellem Wundgel.

- Die Wunde zunächst von Dreckpartikeln befreien und reinigen. Medihoney™ Antibakterielles Wundgel ca. 3 mm dick direkt auf die Wunde applizieren.
- Eine nicht-anhaftende Wundauflage darübergeben und mit einer Mullbinde verbinden.
- Der Verband kann bis zu sieben Tagen auf der Wunde belassen werden - je nach Wunde.

Für die Behandlung aller Wundtypen ist zu beachten, dass niemals Lebensmittelhonig, auch nicht der Sorte Manuka, verwendet werden darf. Lebensmittelhonig auf Wunden kann schwere Entzündungen hervorrufen. Es darf daher ausschließlich medizinischer Honig auf Wunden aufgetragen werden. Dieser ist in einem speziellen Verfahren sterilisiert, auf Reinheit und Wirksamkeit geprüft und als Medizinprodukt zugelassen und zertifiziert.

Medihoney Antibakterielles Wundgel bei Kratzern und Schnittwunden
Zurück zum Seiteninhalt